Rechtliches

Impressum
Cowfunding Netzwerk UG (haftungsbeschränkt)
Stohren 5 / Schauinsland
79244 Münstertal

Umsatzsteuer ID: DE313618752
Handelsregister ID: HRB 716 640
Handelsregister Freiburg

Geschäftsführer:
Moriz Vohrer
[email protected]
0178 3488 717

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen
der Cowfunding Netzwerk UG (haftungsbeschränkt)

Stand: August 2017

 

1 Allgemeine Bestimmungen

  1. Für alle Verträge, die über unseren Online-Shop www.cowfunding-freiburg.de erfolgen, gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Lieferungen, Leistungen und Angebote von uns erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Diese gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.
  2. Auch wenn beim Abschluss gleichartiger Verträge hierauf nicht nochmals hingewiesen wird, gelten ausschließlich unsere Allgemeinen Vertragsbedingungen in ihrer bei Abgabe der Erklärung des Kunden unter www.cowfunding-freiburg.de/rechtliches abrufbaren Fassung, es sei denn, die Vertragspartner vereinbaren schriftlich etwas anderes.
  3. Trotz größter Sorgfalt bei der Erstellung dieses Dokumentes können Druckfehler, Schreibfehler oder Übertragungsfehler nicht ausgeschlossen werden. Für diese Fehler kann daher keine Gewährleistung übernommen werden.

 

2 Angebot, Preise, Zahlung

  1. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar. Durch Anklicken des Buttons „Jetzt kaufen“ gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung – dies stellt aber noch keine Vertragsannahme dar. Das Angebot wird erst durch eine Bestätigung unsererseits von uns angenommen. Diese Bestätigung wird per E-Mail an die vom Kunden hinterlegte Adresse gesandt. Der Kaufvertrag kommt unter der aufschiebenden Bedingung zustande, dass das Tier vollständig verkauft wird.
  2. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt des Eingangs der Bestellung.
  3. Der Zahlungsbetrag ist mit Abschluss des Kaufvertrags fällig. Als Zahlungsmittel stehen Kreditkarte und PayPal zur Verfügung.

 

3 Abholung

  1. Die Kunden werden per E-Mail über den Zeitpunkt informiert. Der Übergabeort wurde vom Kunden während des Kaufprozesses gewählt.
  2. Holt der Kunde die Ware zum vereinbarten Zeitpunkt nicht ab, wird das Fleisch an einer Gefrierstation eingefroren und gelagert. Hierfür wird eine Lagergebühr von € 5,00 fällig. Diese ist vom Kunden bei Abholung zu bezahlen.
  3. Kommt der Kunde in Annahmeverzug oder verletzt schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, für den dadurch entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen, Kompensation zu verlangen.

 

4 Widerrufsbelehrung und -folgen

  1. Ein Widerrufsrecht besteht nach § 312g Abs. 2 Nr. 2 BGB nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können (z.B. Fleisch, Fleischzubereitungsprodukte, Nebenprodukte der Schlachtung)
  2. Für Verträge, die nicht die Lieferung von schnell verderblichen Waren zum Gegenstand haben, besteht folgendes Widerrufsrecht:

 

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Cowfunding Netzwerk UG (haftungsbeschränkt), Stohren 5 / Schauinsland, 79244 Münstertal, Tel. 0178 3488 717,  E-Mail: [email protected] mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eigegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns:

Cowfunding Netzwerk UG (haftungsbeschränkt), Stohren 5 / Schauinsland, 79244 Münstertal,

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.) – An Cowfunding Netzwerk UG (haftungsbeschränkt), Stohren 5 / Schauinsland, 79244 Münstertal,  Tel. 0178 3488 717,  E-Mail: [email protected] – Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung ________________________________________________________________________________ ________________________________________ -Bestellt am (*)/erhalten am (*) -Name des/der Verbraucher(s) ________________________________________ -Anschrift des/der Verbraucher(s) ________________________________________ ________________________________________ ________________________________________ – Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) ________________________________________ – Datum ________________________________________ (*) Unzutreffendes streichen.

 

 

5 Haftung

  1. Soweit sich aus diesen AGB einschließlich der nachfolgenden Bestimmungen nichts anderes ergibt, haften wir bei einer Verletzung von vertraglichen und außervertraglichen Pflichten nach den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.
  2. Auf Schadenersatz haften wir – gleich aus welchem Rechtsgrund – bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf). Im letztgenannten Fall ist unsere Haftung jedoch begrenzt auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens.
  3. Die sich aus Abs. 2 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit wir einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen haben. Das gleiche gilt für Ansprüche des Kunden nach dem Produkthaftungsgesetz.
  4. Wegen einer Pflichtverletzung, die nicht in einem Mangel besteht, kann der Kunde nur zurücktreten oder kündigen, wenn wir die Pflichtverletzung zu vertreten haben. Ein freies Kündigungsrecht des Kunden (insbesondere gemäß §§ 651, 649 BGB) wird ausgeschlossen. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Voraussetzungen und Rechtsfolgen.
  5. Wir haften nicht für Schäden, die auf einer unverschuldeten Pflichtverletzung eines unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

 

6 Schlussbestimmungen

  1. Anzeigen und Erklärungen (insbesondere Mängelrügen, Nachbesserungsverlangen, Fristsetzungen, Mahnungen, Erklärungen des Rücktritts, Kündigungen usw.), die uns gegenüber abzugeben sind, bedürfen zur Wirksamkeit der Textform. Die Textform wird durch das Absenden einer E-Mail gewahrt.
  2. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus der Geschäftsverbindung resultierende Streitigkeiten ist Freiburg im Breisgau.
  3. Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
  4. Sofern die vorstehenden AGB ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam sind, bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Soweit die Bestimmungen nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam sind, richtet sich der Inhalt des Vertrags nach den gesetzlichen Vorschriften der Bundesrepublik Deutschland. Der Vertrag ist unwirksam, wenn das Festhalten an ihm auch unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorschriften eine unzumutbare Härte für die Vertragsparteien darstellte.

 

 

 

 

 

Allgemeine Einkaufsbedingungen
der Cowfunding Netzwerk UG (haftungsbeschränkt)

Stand: August 2017

 

 

Vorbemerkung

COWFUNDING betreibt eine ONLINEPLATTFORM auf der Landwirte ihre Tiere dem Endkunden anbieten können. Dazu stellen sie dort ihre Tiere mit dem Fleischgewicht (ohne Knochen) ein und setzen den jeweiligen Endpreis für Fleischpakete verschiedener Größen fest. Aus den Angaben wird eine voraussichtliche Anzahl an FLEISCHPAKETE berechnet. Diese und WEITERE TEILE wie beispielsweise Leber, Niere, Herz, Zunge, Knochen, Schwanz etc. werden den Endkunden über die ONLINEPLATTFORM angeboten und verkauft. Sobald alle FLEISCHPAKETE verkauft sind, wird das Tier geschlachtet.

 

Dazu kauft COWFUNDING das Tier vom Verkäufer an. Der Verkäufer vereinbart anschließend mit dem METZGER einen Schlachttermin. Der METZGER schlachtet das Tier, anschließend zerlegt und verpackt er das Fleisch in die einzelnen FLEISCHPAKETE und WEITEREN TEILE. Diese werden dann vom zuständigen Regio-Koordinator von COWFUNDING abgeholt, der die Produkte anschließend an die Endkunden übergibt.

 

 

1 Allgemeine Bestimmungen

  1. Für alle Verträge, die über unseren Online-Shop cowfunding-freiburg.de erfolgen, gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Lieferungen, Leistungen und Angebote von uns erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Diese gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.
  2. Auch wenn beim Abschluss gleichartiger Verträge hierauf nicht nochmals hingewiesen wird, gelten ausschließlich unsere Allgemeinen Vertragsbedingungen in ihrer bei Abgabe der Erklärung des Kunden unter www.cowfunding-freiburg.de/rechtliches abrufbaren Fassung, es sei denn, die Vertragspartner vereinbaren schriftlich etwas anderes.
  3. Trotz größter Sorgfalt bei der Erstellung dieses Dokumentes können Druckfehler, Schreibfehler oder Übertragungsfehler nicht ausgeschlossen werden. Für diese Fehler kann daher keine Gewährleistung übernommen werden.

 

2 Vertragsgegenstand

  1. Der VERKÄUFER verkauft an COWFUNDING alle TEILE (FLEISCH und WEITERE TEILE) von Tieren eines Anhängers, den der VERKÄUFER auf der ONLINEPLATTFORM von COWFUNDING in den Shop eingestellt hat. Der VERKÄUFER gibt hierbei die zu verkaufende Menge an verkaufsfertigem FLEISCH (ohne Knochen) und die Menge oder Stückzahl der WEITEREN TEILEN an. Diese Menge und/oder Stückzahl ist bindend.
  2. Der VERKÄUFER schlägt auf der ONLINEPLATTFORM einen Zeitrahmen für den Verkauf vor. Dieser Zeitrahmen muss von COWFUNDING bestätigt werden. Der Zeitrahmen dient COWFUNDING als Orientierung und ist nicht bindend. Bei gravierenden Abweichungen setzt sich der Regio-Koordinator mit dem VERKÄUFER in Verbindung, um eine Anpassung zu klären.
  3. Der VERKÄUFER legt für die in Absatz 1 genannten TEILE in der ONLINEPLATTFORM einen vom Endkunden zu bezahlenden Endpreis fest.
  4. Der VERKÄUFER wählt für die in Absatz 1 genannten Tiere in der ONLINEPLATTFORM einen METZGER zu den dort aufgeführten Konditionen aus.
  5. Die Übereignung der nach Absatz 1 verkauften TEILE erfolgt unmittelbar nach der Schlachtung der Tiere. Der VERKÄUFER tritt seinen Herausgabeanspruch gegen den METZGER an COWFUNDING ab.

 

3 Beschaffenheit der Tiere

  1. Der VERKÄUFER sichert zu, die COWFUNDING Leitlinien für Landwirte für sich und seine zum Verkauf stehenden Tiere eingehalten zu haben. Die Leitlinien können auf
    http://cowfunding-freiburg.de/wp-content/uploads/2017/08/17-08-Leitlinien-Cowfunding-Landwirte.pdf eingesehen werden. 

 

4 Übergabe der Tiere

  1. Der VERKÄUFER vereinbart spätestens fünf Tage nach Ende des Verkaufs des FLEISCHS auf der ONLINEPLATFORM mit dem von ihm ausgesuchten METZGER den Schlachttermin.
  2. Den Schlachttermin trägt der VERKÄUFER in seinem Account ein.

 

5 Gewährleistung

  1. Der Verkauf erfolgt in Anwendung der gesetzlichen Gewährleistungsregeln.

 

6 Rücktritt

  1. Dieser Vertrag steht unter den aufschiebenden Bedingungen, dass der Regio-Koordinator den Verkaufszeitraum verbindlich bestätigt und alle FLEISCHPAKETE verkauft werden.
  2. Tritt eine der vorgenannten aufschiebenden Bedingungen nicht ein oder steht vorher fest, diese nicht mehr eintreten wird, kann jede Partei durch eingeschriebenen Brief von diesem Vertrag zurücktreten.

 

7 Kaufpreis

  1. Der an den VERKÄUFER zu zahlende Kaufpreis beträgt 70% der Einnahmen (exkl. MwSt) im ONLINESHOP.
  2. Den Einnahmen des ONLINESHOPS werden die Einnahmen durch den VERKAUF des Verarbeitungsfleischs an den METZGER zugerechnet.
  3. Davon abgezogen werden die Dienstleistungskosten des METZGERS für die Schlachtung, Zerlegung, Verpackung, etc. Der Kaufpreis wird nach der Übergabe durch den Regio-Koordinator von COWFUNDING an den VERKÄUFER ausbezahlt.
  4. Der Kaufpreis wird nach Übergabe der verarbeiteten und verpackten TEILE (FLEISCH und WEITERE TEILE) vom METZGER an den Regio-Koordinator von COWFUNDING berechnet und an den VERKÄUFER innerhalb von 14 Tagen auf das in dessen Account angegebene Konto überwiesen.

 

8 Sonstige Bestimmungen

  1. Mündliche Nebenabreden zu diesem Vertrag sind nicht getroffen. Jegliche Änderung bedarf der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung dieser Schriftformvereinbarung.
  2. Anzeigen und Erklärungen (insbesondere Mängelrügen, Nachbesserungsverlangen, Fristsetzungen, Mahnungen, Erklärungen des Rücktritts, Kündigungen usw.), die uns gegenüber abzugeben sind, bedürfen zur Wirksamkeit der Textform. Die Textform wird durch das Absenden einer E-Mail gewahrt.
  3. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus der Geschäftsverbindung resultierende Streitigkeiten ist Freiburg im Breisgau.
  4. Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
  5. Sollte der Vertrag unwirksame, undurchführbare, anfechtbare oder nichtige Be­stimmungen enthalten, bleibt seine Wirksamkeit im Übrigen davon unberührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen, undurchführbaren, anfechtbaren oder nichtigen Bestimmung eine solche wirksame Vereinbarung zu treffen, die dem mit der ursprünglichen Regelung verfolgten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für Lücken.